Fahrt in die Sonne (7.483 km)

Spargelfeld bei Griesheim (Bild: Klaus Dapp)

Spargelfeld bei Griesheim (Bild: Klaus Dapp)

Heute war es endlich soweit. Nach gefühlten Monaten war es nicht dunkel oder völlig trüb, wenn ich mal Zeit zum Radfahren hatte. Das habe ich dann genutzt, um endlich mal wieder meine „Hausrunde“ zu fahren.

Die erste Überraschung erlebte ich noch in Darmstadt. Eine Brücke über die Bahn auf meiner Stecke und die zugehörige Kreuzung ist inzwischen völlig verändert. Ich muss schon ewig lange hier nicht mehr langgefahren sein.

Umgebaute Kreuzung an der Bahn in Darmstadt (Bild: Klaus Dapp)

Umgebaute Kreuzung an der Bahn in Darmstadt (Bild: Klaus Dapp)

Nach einer Fotopause ging es dann weiter Richtung Griesheim, wo ich mal wieder an Hans-Peter Hörr denken musste. Mit dem ehemaligen Leiter des Umweltamtes wollte ich verschiedene Projekte anleiern – bevor wir richtig loslegen konnten, ist er für mich im letzten Jahr völlig überraschend gestorben. Was mich besonders bewegt: er war drei Jahre jünger als ich.

Auf dem Weg zwischen den Feldern habe ich mich dann an dem Geruch nach Frühling gefreut, obwohl es doch ziemlich kalt war. Zuhause angekommen, habe ich mich riesig über die warme Dusche gefreut – die zumindest zum Teil sogar solar geheitzt war.

volle Distanz: 19.59 km
Maximale Höhe: 256 m
Minimale Höhe: 96 m
Download

2 Gedanken zu „Fahrt in die Sonne (7.483 km)

  1. Claudia Anderheggen

    Hallo und Guten Morgen ?
    Ich hab grade ihren Blog entdeckt , insbesondere den Halter für das Garmin Navi.Ich fahre selbst seit Jahren 60cx – der Halter wäre für meine Streetmachine prima. Ist das ein Standardzubehörteil oder Selbstbau? L G Claudia A.

    1. admin Beitragsautor

      Hallo Claudia,

      der Halter wird von HaseBikes (die mit dem Pino Stufentandem und diversen Dreirädern) als „Universalhalter für Zubehöre – Tacho/GPS/Stecklicht“ für derzeit rund 50 Euro verkauft. Als ich den gekauft habe, war er deutlich günstiger. Wichtig ist bei der Montage, dass die Schraube am Rahmen bei manchen Chargen zu lang ist und dann den Rahmen beschäftigt. Beim Falten kommt es öfter dazu, dass der Halter verbiegt. Nachdem ich ein paar Filme von wegfliegenden Garmins angeschaut habe, sichere ich meines immer mit der Schlaufe und hatte deshalb noch keine Verluste.

      Gute Fahrt

      Viele Grüße

      Klaus

Kommentare sind geschlossen.